Klimagerät kaufen - worauf sollte geachtet werden?


Lüften im Sommer ist eine gute Möglichkeit, um die Temperatur in einem zu warmen Zimmer schnell zu senken - jedoch ist dies leider nicht ausreichend, um das Raumklima dauerhaft in einen angenehmen Bereich zu bringen. 
Die Folge: Die Leistungsfähigkeit und das eigene Wohlbefinden nehmen schnell ab, lästige Mücken, Pollen und Lärm, die durch das Lüften ihren Weg ins Zimmer finden, erledigen den Rest. Abhilfe verschafft hier ein modernes Klimagerät, mit dem sich im Handumdrehen eine angenehme und vor allem saubere Umgebungsluft erzielen lässt.

Ein modernes Klimagerät bzw. eine Klimaanlage bietet Ihnen folgende Funktionen:

klima- Eine genaue Einstellung der individuellen Wunschtemperatur
- Eine optimale Frischluftzufuhr sowie anpassbare Luftauslässe
- Einen integrierten Bewegungsmelder, der bei Ihrer Abwesenheit zur Einsparung von wertvoller Energie beiträgt 
- Eine automatische Nachtabsenkung der Kühlung 
- Eine Anzeige der Luftqualität 
- Einen integrierten Pollenfilter (ideal für Allergiker) 
- Eine mitgelieferte Fernbedienung und/oder einen Timer bzw. eine Programmierfunktion
- Eine integrierte Wärmepumpenfunktion, durch die das Klimagerät auch als Heizgerät verwendet werden kann.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Klimageräts achten

1. Entscheiden Sie sich für ein passendes Gerät

Ein Klimagerät sollte stets an den Raum angepasst sein, in dem es verwendet wird. Beachten Sie bei der Auswahl unter anderem die Größe des Zimmers, die dort vorhandene Wärmedämmung, die Größe der vorhandenen Fenster sowie alle im Raum vorhandenen Wärmequellen. Ein Klimagerät, welches dauerhaft auf höchster Stufe arbeitet, da das Zimmer für dessen Leistungsstärke zu groß oder zu warm ist, verbraucht unnötig viel Energie und neigt schneller zu Verschleiß.

2. Optimale Kühl- und Entfeuchtungsleistung

Ein modernes Klimagerät ist oftmals mit einem flexiblen Kompressor ausgestattet, der sich im Gegensatz zu klassischen Kompressoren nicht nur ein- und ausschalten lässt: Ein solcher Kompressor passt seine Drehgeschwindigkeit vollautomatisch dem momentanen Kühlungsbedarf an. Diese sogenannte "Drehgeschwindigkeitsregelung" trägt zu einer konstanten Beibehaltung der Temperatur bei, weist einen deutlich geringeren Energieverbrauch von bis zu 30 Prozent auf und ist in der Regel auch angenehm leise bei der Arbeit. 

3. Hochwertige Filter

Achten Sie darauf, dass in Ihrem neuen Klimagerät hochwertige Filter zum Einsatz kommen, denn diese sind für eine zuverlässige Beseitigung von Schadpartikeln wie Pollen, Zigarettenrauch und klassischem Hausstaub verantwortlich. 

4. Die Lautstärke

Gerade bei Klimageräten, die in Arbeitszimmern oder Schlafzimmern eingesetzt werden sollen, ist es sehr wichtig, dass diese ein angenehm leises Arbeitsgeräusch aufweisen. Moderne Inverter-Klimageräte punkten hier mit einem besonders niedrigen Geräuschpegel, der unterhalb von 50 Dezibel liegt. 

5. Kühl- und Heizfunktion

Viele Kühlgeräte eignen sich in den kalten Monaten des Jahres auch zum Heizen. Insofern diese Funktion gewünscht ist, sollten Sie sich nach einem dementsprechenden Gerät umschauen.

6. Möglichst niedriger Energieverbrauch

Je weniger Energie ein Klimagerät zur Kühlung eines Zimmers benötigt, desto energie- und umweltschonender ist es. Ein hochwertiges Klimagerät sollte im Idealfall der Energieeffizienzklasse A angehören, die für einen besonders niedrigen Stromverbrauch steht - dies macht sich natürlich im Umkehrschluss auch positiv im Geldbeutel bemerkbar. Sollen mehrere Räume gleichzeitig gekühlt werden, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung eines Multisplit-Klimageräts.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.